IT-MÜCKE

Linux: Kommandos zu einer bestimmten Uhrzeit ausführen - einmalig

17.10.2011

Um unter Linux einen Befehl (natürlich auch ein Skript) zu einer bestimmten Uhrzeit einmalig automatisch ausführen zu lassen eignet sich das „at“-Kommando.

Format:

# at -f [skript] -m -v -t [zeit, format = YYMMDDhhmm]

# Beispiel: at -f skript -m -v -t 1110180530 </code>

Das Skript „skript“ wird am 18.10.2011 um 5:30h ausgeführt. Die Optionen bedeutet:

  • -m Der Nutzer wird per Mail informiert.
  • -f [skript] Das angegebene Skript wird ausgeführt.
  • -v Gibt den Zeitpunkt der Ausführung in lesbarer Form aus.
  • - t [zeit] Zeitpunkt im Format: YYMMDDhhmm, also z.B. 1112242000 für 24.12.2011, 20:00h

Der Rechner muss dann natürlich laufen.

Mittels „atq“ lassen sich die aktiven Jobs auflisten:

atq

Sehr praktisch, wenn man z.B. sich selbst eine Erinnerungsemail senden möchte ;o)


zurück

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information