IT-MÜCKE

Bilder per Kommandozeile bearbeiten: Bilder webtauglich machen

Beitragsdatum 25.07.2011
Letzte Aktualisierung 08.07.2020
Betrifft Linux allgemein

convert legt neue Bilder an, mogrify verändert die vorhandenen Bilder.

Sicherheitshalber sollte immer mit Kopien der Bilder gearbeitet werden.

Um viele Fotos in einem Rutsch klein zu rechnen und die Qualität etwas herunter zu schrauben, kann man wie folgt vorgehen:

  • imagemagick installieren:
    sudo apt-get install imagemagick
  • Bildgröße ändern:
    # mogrify ÜBERSCHREIBT die geänderten Bilder!
    # mogrify -resize [breite]x[hoehe] [pfad]
    # z.B.:
    mogrify -resize 800x600 *.jpg
  • Bildqualität ändern:
    # convert legt NEUE Bilder an!
    # convert -quality [qualitaet]% [pfad]
    # z.B.:
    convert -quality 75% test.jpg
  • Bilder rotieren (auto orientation)
    # convert -auto-orient [infile] [outfile]
    # z.B.:
    convert -auto-orient test.jpg test-rotiert.jpg
  • Sollen mehrere Bilder bearbeitet werden, so benötigt convert einen entsprechenden Aufbau - z.B. in einem Skript. Hier im Beispiel ein Skript, das mehrere Aufgaben erledigt:
    #### Skript-Inhalt ####
    
    !/bin/bash
    ls -la
    for file in *.JPG
     do
        echo "Kopiere Datei <$file> zu <mod-$file>..."
        cp $file mod-$file
        echo "Resizing <mod-$file>..."
        mogrify -resize 800x600 mod-$file
        echo "Reducing quality <mod-$file>..."
        convert mod-$file -quality 90% mod-$file
        echo "Rotating <mod-$file>..."
        convert mod-$file -auto-orient mod-$file
    done
    ls -la
    echo "done."
    exit 0
    
    #### Ende ####

(Quelle: pixeldrama.de)


Ähnliche Themen im blog:
imagemagick


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information