IT-MÜCKE

Ubuntu Unity friert ein beim Minimieren von Anwendungen

29.08.2013

Nach einem Distributions-Upgrade von Ubuntu 10.04 auf Ubuntu 12.04 blieben die aktualisierten PCs hängen, wenn eine Anwendnung nach dem Starten minimiert wird (Knopf: _). Die Maus ließ sich noch bewegen, der PC reagierte aber auf keine Eingaben und Klicks mehr. Nur das Abschießen der gnome-session oder ein Restart des xservers (Alt + Druck + k) half. Als Desktop lief ein Ubuntu (also Unity im 3D-Modus).

Ursache ist in meinem Fall ein Problem mit Compiz. Als Workaround schaltete ich den Ubuntu 2D Desktop ein. Damit läuft die Maschine deutlich schneller und das Problem besteht nicht mehr.

Dafür erscheint die Dash-Eingabe-Box nun hinter einem aktiven Fenster… das ganze gefällt mir also nicht wirklich gut.

Problem und Lösung in Kurzform:

  • beim Minimieren von Fenstern friert Unity ein
  • xserver neu starten: ALT + Druck + k drücken
  • als Desktop Ubuntu 2D auswählen:
    • beim Einloggen auf das kleine Gnome-Logo neben dem Namen klicken und Ubuntu 2D auswählen
    • oder systemweit setzen:
      sudo vim /etc/lightdm/lightdm.conf
      user-session=ubuntu-2d

zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information