IT-MÜCKE

Scribus: Karo-Papier erstellen

23.11.2011

Für einen Kunden erstelle ich einen Block (Papierblock mit 50 Blatt), den dieser an seine Kunden als Werbemittel geben möchte. Der Kunde wünschte, dass ein Teil des jeweiligen Papiers mit einem Karo-Muster versehen ist: das typische 5mm-Karo-Papier eben.

Hier folgt der Tipp, wie man schnell mit Scribus solches Karo-Papier erstellen kann.

  • Neue Ebende anlegen und benennen (F6 aktiviert das Ebenen-Fenster)
  • Auf der neuen Ebene eine erste Linie zeichnen (L aktiviert das Linienwerkzeug)
  • Linie konfigurieren (waagerecht bzw. senkrecht, Länge und Farbe)
  • Dicke der Linie: 0,25 Punkte (pt) passt ganz gut [UPDATE: vorher hatte ich 0,5pt genannt, was eindeutig zu breit erscheint. 0,25pt sind bei meiner Standard-Druckerei die Minimumbreite für positive Linien (also dunkel auf hell).]
  • „Objekt“ → „Mehrfach duplizieren“:
    • bei den waagerechten Linien:
      • Anzahl korrekt setzen (je 5mm eine Linie)
      • Horizontaler Versatz: 0mm
      • Vertikaler Versatz: 5mm
    • bei den senkrechten Linien:
      • Anzahl korrekt setzen (je 5mm eine Linie)
      • Horizontaler Versatz: 5mm
      • Vertikaler Versatz: 0mm
  • Nun alle Linien markieren (mit der Maus einen Rahmen darum zeichnen)
  • „Objekt“ → „Gruppieren“ (Strg+g)
  • Fertig

Ein selbst erstelltes Karo-Muster hat den Vorteil, dass die Auflösung (dpi) nach Wunsch erzeugt werden kann.

Scribus: Linien mehrfach duplizieren für senkrechte Linien

Scribus: Linien mehrfach duplizieren für waagerechte Linien

Scribus: das Ergebnis


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information