IT-MÜCKE

Linux: Kommandos zu einer bestimmten Uhrzeit ausführen - einmalig

17.10.2011

Um unter Linux einen Befehl (natürlich auch ein Skript) zu einer bestimmten Uhrzeit einmalig automatisch ausführen zu lassen eignet sich das „at“-Kommando.

Format:

# at -f [skript] -m -v -t [zeit, format = YYMMDDhhmm]

# Beispiel: at -f skript -m -v -t 1110180530 </code>

Das Skript „skript“ wird am 18.10.2011 um 5:30h ausgeführt. Die Optionen bedeutet:

  • -m Der Nutzer wird per Mail informiert.
  • -f [skript] Das angegebene Skript wird ausgeführt.
  • -v Gibt den Zeitpunkt der Ausführung in lesbarer Form aus.
  • - t [zeit] Zeitpunkt im Format: YYMMDDhhmm, also z.B. 1112242000 für 24.12.2011, 20:00h

Der Rechner muss dann natürlich laufen.

Mittels „atq“ lassen sich die aktiven Jobs auflisten:

atq

Sehr praktisch, wenn man z.B. sich selbst eine Erinnerungsemail senden möchte ;o)


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information