IT-MÜCKE

Emnis: unbekannte Empfänger in Mailing-Aktion richtig verwalten

10.10.2011

Bei einer Mailing-Aktion wird zuerst eine Kampagne angelegt. Dann werden Ansprechpartner ausgewählt und zu diesem wird die Kampagne hinzugefügt. Dadurch wird der Ansprechpartner Teilnehmer einer Kampagne. Wichtig: man kann nur Ansprechpartner einer Kampagne hinzufügen - nicht Firmen (=Kontakte).

Kommen nach Versand des Mailings Rückläufer („Empfänger/Firma unter der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln“), so sollte man für die weitere Verarbeitung des Mailings wie folgt vorgehen:

  • Ansprechpartner des Kontaktes öffnen und auf „inaktiv“ setzen
  • Kontakt ggf. auch auf „inaktiv“ setzen (wenn die Anschrift der Firma selbst also nicht mehr stimmt)

Dadurch werden diese Ansprechpartner nicht mehr in den Reports aufgeführt.


Ähnliche Themen im blog:
emnis


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information