IT-MÜCKE

Linux: Große Dateien kopieren

17.04.2011

Möchte man unter Linux z.B. über das Netzwerk große Dateien kopieren (i.d.R. ab 2 oder 4GB je Datei), so hilft ein normales cp nicht mehr weiter.

Um dennoch die Datei zu kopieren, einfach die Kombination aus cat und dd nutzen:

cat /pfad/quelldatei | dd of=/pfad/zieldatei

Damit lassen sich dann die großen Dateien kopieren.

Möglicher Einsatz: Kopie einer virtuellen Maschine anlegen. Da sind schnell die Grenzen von 2 bzw. 4 GB gesprengt.

Soll allerdings die datei auf ein mit FAT oder VFAT formatiertes Medium (z.B. eine externe Fstplatte) kopiert werden, so muss die Quelldatei vorher in kleinere Teile zerlegt werden:

split -b [size] /pfad/quelldatei

wobei [size] z.B. 1000m (=1000MB) oder 3G (=3GB) sein kann und die gewünschte Teilgröße angibt, also z.B.:

split -b 3G /pfad/quelldatei

Ausgabe erfolgt ins aktuelle Verzeichnis - also am besten vorher ins Zielverzeichnis wechseln. Zusammengefügt werden die Einzelteile wieder mit dem Kommando cat:

cat teil1 >> gesamtdatei

zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information