IT-MÜCKE

Mantis: kleine Übersicht für den Anfang

17.03.2011

Ich arbeite mich zur Zeit in Mantis ein, ein Bugtracking-Werkzeug. In meinem Blog finden Sie eine Übersicht über alle Mantis-Beiträge.

In Mantis gibt es 6 Zugangsberechtigungen oder Access-Levels:

  • Administrator
  • Manager
  • Entwickler (Developer)
  • Tester (Updater)
  • Reporter
  • Betrachter (Viewer)

Die Berechtigungen der jeweiligen access levels können unter:
Verwalten → Konfiguration verwalten → Arbeitsablauf-Schwellenwerte
bzw.
Verwalten → Konfiguration verwalten → Rechte-Bericht
global gesetzt werden.

Ein Nutzer, der gloab gesehen Betrachter ist, kann Projektbezogen auch einen anderen access level inne haben.

Projekte können privat oder öffentlich sein (private/public). Privat bedeutet, dass Projekte nur für die zugeteilten Nutzer sichtbar sind. Öffentlich heißt, dass das Projekt für alle Nutzer sichtbar ist.

 

Für meine Zwecke konfiguriere ich Mantis wie folgt:

  • Ich bin global Administrator, da ich Nutzer und Projekte anlegen möchte.
  • Partner sind Entwickler, da sie Aufgaben abarbeiten und bearbeiten müssen (möglicherweise reicht ein Tester level aus - muss ich näher prüfen).
  • Kunden sind Betrachter, da sie eine Übersicht über das Projekt haben sollen, aber keinerlei Änderungen durch führen sollen. Sollte ein Kunde ein Problem feststellen oder etwas ändern möchten, so kann er sich direkt an mich wenden.
  • Projekte sind immer privat

Nun, damit sollten sich typische Projekte verwalten lassen. Schauen wir mal…


Ähnliche Themen im blog:
mantis


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information