IT-MÜCKE

FreeNAS auf Proxmox: echte Festplatten einer VM verfügbar machen [Update]

Beitragsdatum 21.02.2011
Letzte Aktualisierung -
Betrifft Proxmox 1.9

Soll eine virtuelle Maschine auf einem Proxmox-Server Zugriff auf physikalisch vorhandene festplatten erhalten, so geht man wie folgt vor:

  1. Proxmox aufsetzen
  2. Virtuelle Maschine anlegen für FreeNAS
  3. In Proxmox folgenden QM-Befehl ausführem (z.B. per ssh):
    # qm set <ID VM> -ide[Nr HD] [device]
    # also z.B.:
    qm set 101 -ide1 /dev/sdb
  4. [Update]: zulässig sind ide0 bis ide3. Will man mehr Festplatten (wozu natürlich auch die virtuellen Platten zählen) anfügen, so kann man diese z.B. als SCSI-Geräte hinzufügen. Selber Befehl nur anstelle von ide[Nr HD] einfach scsi[Nr HD]. Zulässig: scsi0 bis scsi15. Beispiel:
    # qm set <ID VM> -scsi[Nr HD] [device]
    # also z.B.:
    qm set 101 -scsi0 /dev/sdc
  5. Die virtuelle Maschine muss danach heruntergefahren und neu gestartet werden. Danach kann FreeNAS auf die Platte direkt zugreifen

Ziel könnte also z.B. sein:
FreeNAS als virtuelle Maschine soll auf eine physikalisch vorhandene Festplatte der Proxmox-Maschine zugreifen dürfen.

Hinweise erhalten habe ich dazu von:
D’oh!buntu
overclockers.at


Ähnliche Themen im blog:
proxmox


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information