IT-MÜCKE

Trennung Daten und System: die schlaue Art Zeit zu sparen

21.02.2011

Wird der Arbeitsrechner neu aufgesetzt (also ein neues Betriebssystem installiert) oder wird ein neuer Rechner angeschafft, so entsteht die meiste Arbeit durch den Transfer der Daten auf das neue System. Erfahren Sie hier die Vorteile bei der Trennung Daten und System und den Nutzen einer IT-MÜCKE Box bzw. IT-MÜCKE NAS-Box.

(Siehe auch: Einfach erklärt: NAS und Einfach erklärt: VPN)

Ein neuer Rechner oder die Neuinstallation des Betriebssystems verursacht viel Arbeit. Nutzt man ein einfaches und gutes Linux, z.B. Ubuntu, so hält sich die Installation des Systems in der Regel zeitlich in einem sehr überschaubaren Rahmen.

Ich habe gestern meinen ArbeitsPC und mein Netbook neu aufgesetzt, da ich die Festplattenstruktur erneuern wollte und gleichzeitig auf LUKSumsteigen wollte. LUKS verschlüsselt alle Festplatten (bis auf eine kleine Boot-Partition) und sichert so bei Verlust oder Diebstahl des Rechners die Daten vor Zugriff.

Durch Nutzung einer IT-MÜCKE Box bzw. IT-MÜCKE NAS-Box und den klugen Einsatz von externen Dienstleistern ist der Aufwand eines Datentransfers (vom alten Rechner/der alten Installation auf den neuen Rechner/die neue Installation) sehr gerhing oder gar nicht mehr vorhanden.

Hier die Details:

  • Alle Daten werden bei mir auf einer IT-MÜCKE NAS-Box gespeichert. Nach Neuinstallation des Systems konnte ich die Netzwerkfreigaben einfach wieder einbinden und sofort auf alle Daten zugreifen. Beim Netbook musste ich nur die VPN-Konfiguration und die erforderliche Datei (Schlüssel/Zertifikat) kopieren.
  • Die E-Mails werden auf meinem Mailserver gespeichert - die Rechner greifen per IMAP darauf zu. Nach Installation und Einrichtung des Mail-Clients (Thunderbird) konnte ich sofort wieder wie gewohnt mit den Mails arbeiten.
  • Kontakte und Termine werden bei mir durch Google Appsverwaltet - also per Browser. In Thunderbird musste ich nur Zindus als Sync-AddOn installieren und hatte sofort wieder alle E-Mail-Adressen importiert.
  • Meine Aufgabenliste liegt bei Toodledo und wird also auch per Browser benutzt.

Je nach Komplexität der Betriebssysteminstallation kann man so nach kürzester Zeit wieder wie gewohnt arbeiten. Trennt man System von Daten, so hat man wesentlich weniger Arbeit und ein sicheres Gefühl.

Durch die Nutzung von VPN-Technologie und der Verschlüsselung der gesamten Festplatten erreicht man eine sehr hohe Sicherheit. Diebe bekommen keinen Zugriff auf Daten, weil diese entweder gar nicht auf dem Gerät sind (VPN und FreeNAS) oder weil die Daten verschlüsselt sind (LUKS).

Wir beraten Sie gerne, wie auch Sie Ihre Daten vom System trennen können. Übrigens lohnt sich das auch für Privatanwender, die mit mehr als einem Gerät auf die selben Daten zugreifen wollen - z.B. mit dem Laptop und dem Desktop-PC oder einem Streaming-Client.


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information