IT-MÜCKE

CloneZilla: RecoveryCD

15.12.2010

Mit CloneZilla können ganze Festplatten oder Partitionen geklont werden. CloneZilla kann auch dazu benutzt werden, eine vorhandene Installation zu klonen und für den Notfall als selbstinstallierende Recovery-CD oder -DVD zu erstellen.

Dazu gibt es ein Tutorial für die Erstellung einer RecoveryCD. Weitere Tutorial finden sich in der Übersicht.

Im folgenden meine Zusammenfassung:

  • CloneZilla auf eine CD brennen
  • CloneZilla starten
    • WICHTIG: für das Image muss natürlich ein separates Plätzchen vorhanden sein - die zu klonende Partition/Festplatte ist nicht geeignet.
    • Ich habe meine eigene IT-MÜCKE NAS-Box benutzt - ein Samba-Laufwerk.
    • Dabei muss man die IP des NAS angeben, den Nutzernamen, dass Passwort und den Namen der Freigabe.
    • Das resultiert in einer Mountzeile:
      sudo mount -t cifs -o username=[username],password=[password] //192.168.178.27/Freigabename /media/samba
    • Direkt danach kann CloneZilla neu ausgeführt werden und die Option RecoveryCD erstellen genutzt werden. Siehe dazu das oben genannte Tutorial.
    • Gespeichert wird das RecoveryImage auch auf dem Samba-Laufwerk.
  • Dabei entsteht sicherlich eine Image, dass für eine CD zu groß ist. Aber dafür gibt es ja dann DVDs ;o)
  • Nach der Erzeugung der DVD kann diese weitgehend automatisch einen Rechner mit gleich großer oder größerer Festplatte (im Vergleich zum geklonten Rechner) aufsetzen. Die Eingaben beschränken sich auf zweimaliges Bestätigen, dass man sich sicher ist.

Alles in allem eine runde und schöne Lösung.


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information