IT-MÜCKE

Ein Projekt - Phase 3: Umsetzung - Folge 1

23.12.2010 Hier nun Teil 3 des Projektes bei einem meiner Kunden

Teil 1 (Analyse) und Teil 2 (Beratung) passten jeweils noch in einen Beitrag. Teil 3 werde ich nun in mehrere Beiträge aufteilen und quasi direkt bei der Umsetzung beschreiben, was ich mache.

Inzwischen sind alle Rechner des Kunden eingetroffen und stapeln sich in einer angemieteten Werkstatt, in der ich arbeiten kann. Mein Büro wäre zu voll gewesen.

Gestern habe ich noch mit dem Kunden letzte Absprachen getroffen und noch ein paar Punkte besprochen.

Zur Zeit überlege ich, wie ich die Installation der PCs gestalte. Ich möchte auf jedem der Rechner ein identisches Ubuntu-Linux installieren. Die zu installierende Software ist definiert. Um mir das Leben leichter zu machen möchte ich einmal das Betriebssystem vorbereiten und dann nahezu automatisiert auf allen Rechnern installieren. Außerdem möchte ich dadurch eine Rettungs-CD bzw. -DVD erzeugen, mit der der Rechner automatisch neu aufgesetzt werden kann, wenn er nicht mehr funktionieren sollte. Die Daten werden ja sowieso auf der IT-MÜCKE NAS-Box gespeichert.

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

Nun muss ich anhand meiner Anforderungen die passende Methode heraussuchen und dann mit der Erstellung des Betriebssystems beginnen.

Gleichzeitig ist das NAS einzurichten - also FreeNAS installieren, Festplatten einrichten, SoftwareRAID nicht vergessen und so weiter und so fort.

An viele weitere Dinge ist zu denken: VPN als Verbindung, Datensicherheit, Datensicherung, Updates usw. usf.

Als nächstes muss ich also die ganzen einzelnen Punkte (die einzelnen Anforderungen, die der Kunde und ich zusammen erarbeitet haben) in eine Checkliste stecken, damit ich einen Anforderungskatalog habe, den ich direkt umsetzen kann. Die Checkliste werde ich wieder in der Cloud speichern, um so immer und überall zugreifen zu können. So mache ich das inzwischen mit vielen Dingen: Protokolle über Besprechungen, Anforderungskataloge, die Hardware-Datenbank.

Dann fängt die eigentliche Arbeit an. Ich berichte weiter.


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information