IT-MÜCKE

Spam-Alarm: Drupal sicher machen

08.12.2010

Steht die eigene Webseite erstmal im Netz fängt die Zeit des Spams bald an. Durch die "Impressum"-Pflicht müssen viele Webseiten-Besitzer (rein private Webseiten sind hiervon teilweise ausgenommen) nicht nur ihren vollen Namen nennen, sondern auch Kontaktdaten angeben, wie z.B. eine E-Mail-Adresse.

Diese E-Mail-Adressen sind natürlich ein gefundenes Fressen für automatisierte Adresssammler. Und kurze Zeit später erhält man zahlreiche Spam-Mails.

Ebenso anfällig für Spam sind Kontaktformulare. Automatisierte Spammer können solche Formulare ausfüllen und somit für Spam sorgen.

Für Drupal (Web-Content Management System) gibt es glücklicherweise Module, die Schutzmechanismen bieten:

Spamspan

Link
Dieses Modul verschleiert über verschiedene Techniken die für automatisierte Adresssammler lesbare E-Mail-Adresse, so dass diese die Adresse nicht mehr als solche erkennen. Für menschliche Betrachter der Webseite bleibt die Adresse aber lesbar. Zum Beispiel erscheint die Adresse dem Sammler als „name [at] domain [dot] de“. Dabei verschleiert das Modul alle Adressen auf den Weibseiten automatisch. Sehr praktisch.

Captcha

Link
Ein Captcha soll prüfen, ob der Betrachter einer Webseite ein Mensch oder eine Maschine ist. Eine Maschine will Adressen sammeln und Spam versenden, ein Mensch will höchstwahrscheinlich Informationen einsehen oder anfordern. Dazu werden entweder Fragen gestellt (z.B. einfache mathematische Aufgaben) oder es werden schwer lesbare Buchstaben und Ziffern angezeigt, die der Nutzer erkennen muss.
Da weltweit tausende von Stunden täglich damit verbracht werden Captchas zu lösen versuchen neuere Projekte diese Leistung zu nutzen. Zum Beispiel das folgende Modul.

reCaptcha

Link
ReCaptcha lässt den Nutzer zwei Wörter entziffern. Eines davon ist bekannt und dient zur Überprüfung, ob der Nutzer richtig entziffert hat. Das zweite Wort stammt aus einem alten Buch, das für den allgemeinen Zugang digitalisiert wurde. Dabei konnte das Wort durch die automatisierte Schrifterkennung nicht entziffert werden. Dieses Wort wird nun zahlreichen Nutzern zur Lösung bei reCaptcha vorgelegt und kann so entziffert werden. Dadurch wird diese Leistung praktisch genutzt.
ReCaptcha ermöglicht auch sehbehinderten Menschen die Nutzung der Seiten, da ein Audio-Test verfügbar ist.

Webseiten, die IT-MÜCKE für Sie erstellt, werden von uns natürlich mit diesen Techniken ausgestattet. Trotzdem bleibt ein professioneller Spamschutz für E-Mails empfehlenswert. Auch hier bietet IT-MÜCKE beim Hosting einen automatischen Spamschutz. Sprechen Sie uns an!


Ähnliche Themen im blog:
drupal


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information