IT-MÜCKE

Fritz!Box und Linux: ein gutes Team [Update]

08.12.2010

Ubuntu-Versionen: ab 10.04

[Update]: Anpassung an geänderte Paketquellen - 2012-05-09

Da ich in meinem Büro eine Fritz!Box stehen habe als Router, Faxgerät, Telefonanlage und Anrufbeantworter liegt es auf der Hand, diese Funktionen auch über den PC zu steuern.

Erfreulicherweise gibt es eine sehr schöne Lösung für Linux: ffgtk.

Eine Anleitung dazu ist zu finden unter: ubuntuusers.de

Meine Zusammenfassung:

  • ffgtk installieren (Paketquelle freischalten: ppa:ppa:dschaerf/ffgtk; $ sudo add-apt-repository ppa:dschaerf/ffgtk
  • Prüfen: wurde Fax-Drucker installiert? (Gnome 2: System → Systemverwaltung → Drucken → Fax, Gnome 3: z.B. Aktivitäten → suchen nach “Drucker”)
  • CapiOverTCP aktivieren: mit dem Telefon die Nummer #96*3* wählen (zum Deaktivieren #96*2* wählen)
  • Signalisierung von Anrufen: Mit dem Telefon die Nummer #96*5* wählen (zum Deaktivieren #96*4* wählen).
  • Rechtsklick auf Icon in Panel → Einstellungen
  • Linksklick auf Icon in Panel → Anrufsignalisierung anzeigen

Und nun sind folgende Funktionen ins Betriebssystem integriert:

  • Icon im Panel (Gnome) zeigt mit Linksklick alle Anrufe an (ausgehende, eingehende, verpasste)
  • Rechtsklick öffnet Zugriff auf viele Funktionen. U.a.:
  • Wählen: Nummer eingeben oder aus Fritz!Box-Telefonbuch raussuchen und automatisch Verbindung herstellen lassen.
  • Faxe senden (über einen Faxdrucker)
  • Faxe empfangen
  • Faxberichte automatisch ablegen lassen
  • Adressbuch öffnen und pflegen
  • Stummschalten
  • Anrufsignalisierung per Pop-Up-Fenster mit integrierter Rückwärtssuche
  • Aktionen einstellen, z.B.:
  • Musik aus wenn das Telefon klingelt oder man selbst wählt
  • Musik wieder an, wenn Telefonat beendet wurde
  • Signalisierung der Anruferdaten zur weiteren Verarbeitung durch alle möglichen Programme

Alles in allem eine schöne und runde Lösung.


zurück

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information